Wasser trinken - aber richtig!

Der erste Schritt aus jeder Erkrankung heißt:
Trinken Sie Wasser – in ausreichender Menge und möglichst kontinuierlich über den Tag verteilt.
Beginnen Sie nach dem Aufstehen mit ein bis zwei Gläsern Wasser – dann werden Sie Ihren Kreislauf weitgehend auch ohne Kaffee in Schwung bringen und Verdauungsprobleme gehören der Vergangenheit an!
Nehmen Sie das Wasserglas mit durch den Tag – wo immer sich das einrichten lässt – an den Schreibtisch, neben den Herd - richten Sie „Trinkpausen“ ein.

Stellen Sie eine Karaffe mit Wasser als Aufforderung auf den Tisch – so wird auch getrunken werden.

Wie viel Wasser sollen wir trinken?

Wasserglas

Ihr Körper braucht ungefähr 40 ml je kg Körpergewicht und Tag. Das sind für einen Menschen mit einem Gewicht von 100 kg 4 Liter Wasser. Ist er besonders gefordert – durch körperlich anstrengende Arbeiten, Sport etc. oder leistet er Arbeit, um Krankheiten zu überwinden oder zu entgiften – benötigt er noch mehr.

Wasser ist unser Lebenselexier, der wichtigste Baustein in unserem Körper.

Wasser ist durch nichts zu ersetzen!

Welches Wasser sollen wir trinken?

Weil wir im Laufe unseres Lebens etwas 35.000 l Wasser trinken, kann man sich vorstellen, dass die Qualität des Wassers einen entscheidenden Einfluss auf unsere Gesundheit hat.

So wie ein Motor ein Öl benötigt, das auf seine technischen Erfordernisse abgestimmt ist, so ist neben der Trinkmenge die Wasserqualität maßgeblich für unsere Gesundheit.